Geld macht Moral

29.11.2016 | 19:30 Uhr
Weltsalon
Eintritt frei

Podiumsdiskussion

Geld macht Moral

Ein Prozent der Bevölkerung besitzt mehr Vermögen – und damit Einfluss – als die restlichen 99 Prozent. Brauchen wir ein neues, ein anderes Wirtschaftssystem?

Der Kampf gegen die Armut auf der Welt wird nicht ohne Erfolg geführt. Trotzdem wird die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer. Die 62 reichsten Menschen besitzen zusammen so viel Vermögen wie die 3,5 Milliarden Ärmsten. Sind Weltwirtschaft und damit politische Gestaltungsmacht also nur noch eine Angelegenheit eines Clubs der Milliardäre? Die wachsende Ungleichheit, die Konzentration von Macht und Geld provoziert immer weitreichendere globale und regionale Verwerfungen. Armut, Flucht, Radikalisierung, Kriege um Ressourcen sind das Ergebnis. Denn: Diese äußerst einflussreiche Minderheit entzieht sich jeglicher sozialer Kontrolle und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Brauchen wir also ein neues Wirtschaftssystem? Ist eine Veränderung der Spielregeln zum Wohle der gesamten Bevölkerung überhaupt denkbar?

Auf dem Podium:

  • Prof. Dr. Thomas Straubhaar (ehem. Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI), Prof. für Volkswirtschaftslehre / internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Universität Hamburg)
  • Dr. Sahra Wagenknecht (Fraktionsvorsitzende DIE LINKE)
  • Moderation: Dr. Marc Beise, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung

Wir bedauern außerordentlich, dass Professor Sinn aus familiären Gründen seine Teilnahme heute Abend absagen musste. Wir freuen uns, dass Professor Straubhaar bereit war, kurzfristig seinen Platz einzunehmen.

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Erfahrungsgemäß werden nicht alle Reservierungen in Anspruch genommen. Nicht in Anspruch genommene Platzreservierungen werden 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn freigegeben.

Mehr über Geld macht Moral

Unsere Empfehlungen für Ihren Tollwood-Besuch:

Markt der Ideen

Markt der Ideen

Bio-Essen und Fair Trade

Tief-im-Wald-Bar & Café

Live-Musik in unnachahmlicher Atmosphäre

Mobilitäts­zentrale

Die Verführung zum Umsteigen

Anzeige
Anzeige

Häufig gestellte Fragen

Der Weltsalon ist ein Veranstaltungszelt auf dem Tollwood Winterfestival, das aktuellen ökologischen und gesellschaftlichen Themen eine Bühne bietet. Ein Großteil des Programms findet bei freiem Eintritt statt. Hier finden Vorträge, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Performances, Kabarett, Lesungen oder Ausstellungen zu Themen wie Globalisierung und Gerechtigkeit, Krieg und Frieden, Umweltschutz und Innovation statt.

Der Zugang zum Zelt ist barrierefrei.

Da jeweils nur eine begrenzte Anzahl von Rollstuhlplätzen genehmigt ist, bitten wir Rollstuhlfahrer dringend um den Kauf von Rollstuhltickets (gültig für Inhaber und Begleitperson). Rollstuhlfahrer bitten wir, sich ausschließlich unter der Tollwood-Tickethotline (0700-38 38 50 24 / je nach Anrufernetz ca. 12,6 Ct/min, Mo – Fr von 9 – 18 Uhr) anzumelden.

Im Grand Chapiteau gibt es für Rollstuhlfahrer reservierte Plätze, ebenso bei reservierungs- oder kostenpflichtigen Veranstaltungen im Weltsalon-Zelt.

Aus Sicherheitsgründen – in Ihrem und im Interesse der anderen Besucher – ist es obligatorisch, die vorgesehenen Plätze zu benutzen, da zum Beispiel Fluchtwege eingehalten werden müssen. Zudem ist die Sicht aus den vorgesehenen Positionen auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern abgestimmt.

Wenn Sie die Rollstuhlfahrerplätze nicht finden können, wenden Sie sich bitte an das Personal in den jeweiligen Zelten, das Ihnen die Plätze gerne zeigt.

Die Veranstaltungen im Weltsalon sind kostenfrei mit Ausnahme des Kabaretts. Für Letztere müssen Tickets gekauft werden. Alle Informationen zum Ticketerwerb erhalten Sie hier. Bei Podiumsdiskussionen, Live-Reportagen und Sonderveranstaltungen wird um eine Reservierung unter www.weltsalon.de/reservierung gebeten. Während eines Kabaretts, einer Podiumsdiskussion oder Live-Reportage ist das Zelt geschlossen und nur für die Besucher der jeweiligen Veranstaltung zugänglich.

 

Wegen des begrenzten Sitzplatzangebots wird bei Podiumsdiskussionen, Live-Reportagen und Sonderveranstaltungen um eine Reservierung unter www.weltsalon.de/reservierung gebeten. Diese ist bis 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gültig. Die restlichen Sitzplätze werden kurz vor Veranstaltungsbeginn an Besucher ohne Reservierung frei gegeben.

 

Der Einlass für Podiumsdiskussionen, Live-Reportagen, Sonderveranstaltungen und Kabaretts startet circa 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalenders.

Der Weltsalon ist während der Festivalzeit bis 24 Uhr geöffnet. Am 23. Dezember schließt das Zelt ebenso wie das übrige Festival um 22 Uhr.

Im Zelt selbst gibt es keine Toilette. Die nächste Toilettenanlage befindet sich in ca. 100 Metern Entfernung zwischen dem Weltsalon und dem Nachbarzelt „Food Plaza“. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Geländeplan der ab ca. 2 Monate vor Festivalstart zur Verfügung steht.

Am Gastronomiestand im Weltsalon sind Getränke und Snacks erhältlich.

Ausserdem am 29.11.2016

Faszination Feuershow

Feuershow

26./28. – 30.11., 8./9./16./23.12. | Eintritt frei

Osadía

23.11. - 30.11.2016 | Performancebühne | Eintritt frei

Mach mal Kunst!

24.11.2016 - 22.12.2016 Kinderzelt Eintritt frei

Cirque Éloize „Saloon“

23.11. - 22.12.2016 | Hilton Grand Chapiteau