Carmina Burana

30.06. & 01.07.2018 | 22 Uhr | Bühne im Olympiasee | Eintritt frei

Das Geschenk an München

Carl Orffs „Carmina Burana“

in der Inszenierung von La Fura dels Baus

Katalanische Bühnenpower, Münchner Orchesterkultur, Carl Orffs Meisterwerk –
Tollwoods Geschenk an München bei freiem Eintritt auf der Bühne im Olympiasee.

„O Fortuna!“ Jeder kennt die Kraft dieses Chorstücks aus den „Carmina Burana“. Diese Liedersammlung ist eines der berühmtesten Musikwerke der Klassik. Carl Orffs Vertonung der mittelalterlichen Texte aus Benediktbeuern ist, was man in der Popwelt einen Mega-Hit nennt. Diese Sammlung von 24 Liedern über Glück, Wohlstand, die Gefahren von Trinken, Wollust, Völlerei und Glücksspiel werden in aller Welt aufgeführt, sind aber wegen ihrer Herkunft vor allem auf den Bühnen Bayerns so etwas wie eine Hymne.

Bei freiem Eintritt dargeboten von „La Fura dels Baus“ – das Jubiläumsgeschenk von Tollwood an München zum 30. Geburtstag des Festivals.

Dirigat, Chor und Musiker kommen von der Musikhochschule München. Es wird die Version des Orff-Schülers Wilhelm Killmayer mit Chor, zwei Klavieren und Schlagwerk gespielt.

Aufführungsrechte: Schott Music, Mainz


Mit freundlicher Unterstzützung von:

 

 


Sicherheitsmaßnahmen
Sehr geehrte Tollwood-Besucher, bitte beachten Sie, dass am Einlass Taschenkontrollen durchgeführt werden. Um die Sicherheitskontrollen am Einlass zu beschleunigen, bitten wir Sie, auf größere Rucksäcke und Taschen zu verzichten.

Mehr über Carmina Burana

Carmina Burana La Fura Dels Baus
Carmina Burana La Fura Dels Baus
Carmina Burana La Fura Dels Baus
Carmina Burana La Fura Dels Baus
Carmina Burana La Fura Dels Baus
Carmina Burana La Fura Dels Baus

Alle Termine

  • Sa., 30.06.2018 22:00 Uhr
  • So., 01.07.2018 22:00 Uhr
Anzeige
Anzeige

Mitwirkende

Regisseur: Carlus Padrissa ist einer der künstlerischen Direktoren von La Fura dels Baus. Er inszenierte 1999 „La damnation de Faust“ in Salzburg, 2003 „Die Zauberflöte“ auf der Ruhrtriennale und 2011 „Turandot“ an der Bayerischen Staatsoper.

Sopran: Amparo Navarro debütierte 2001 an der Wiener Kammeroper, sang die Fiordiligi in Mozarts
„Cosi Fan Tutte“, die Desdemona in Verdis „Otello“, die Mimi in „La Bohème“ und neben Plácido Domingo die Diana in „Iphigenie auf Tauris“.

Countertenor: Jordi Domènech studierte in Barcelona Klavier und in London Gesang. Er sang nahezu alle klassischen Counterrollen aus Oper und Konzert von Purcell über Mussorgsky bis Gluck und gewann diverse Preise als Pianist, Komponist und Sänger.

Bariton: Antoni Marsol stammt aus dem katalanischen Cervera, wo er auch studierte, bevor er nach Barcelona ging. Singt alles von der Renaissance bis hin zu zeitgenössischer Musik und hat auch Lieder von Schubert und Schumann im Programm.

Schauspielerin und Sopran: Luca Espinosa machte den Master in Valencia, gewann als Spezialistin für spanische Musik Preise, arbeitete als Schauspielerin und gibt demnächst die Rosalinde in Strauss‘ „Fledermaus“.

Dirigentin: Irina Roosz stammt aus Laupheim in Oberschwaben, studierte Schulmusik in Stuttgart
und seit 2015 Chor-Dirigat in München. Singt in diversen Chören und ist als Chorleiterin tätig.

Dirigent: Matthias Bertelshofer stammt aus Weiden, gewann früh bei „Jugend musiziert“, studierte Schulmusik, Trompete, Orgel und Chordirigieren in München und leitet verschiedene Instrumentalensembles.

Madrigalchor der Hochschule für Musik und Theater München
Er ist eines der Aushängeschilder der Münchner Musikhochschule: Der Madrigalchor, bestehend aus circa 60 Studierenden, ist vor allem berühmt für die Interpretation zeitgenössischer Werke, gewann jede Menge Preise und begeistert in den Konzertsälen der ganzen Welt.

Tänzerinnen der Abraxas Musical Akademie
Die Akademie zählt zu den renommiertesten deutschen Musical-Ausbildungsstätten.

Sicherheitsvorkehrungen

Bitte beachten Sie: Im Zuschauerbereich auf dem Naturrondell ist das Mitbringen von Glasbehältern und Dosen jeglicher Größe sowie von anderen Behältnissen über 0,5 Liter (wie Plastikflaschen, Tetrapaks etc.), Tonaufnahmegeräten, Film- und Videokameras und professionellen Bildaufnahmegeräten, sperrigen Gegenständen (u.a. Selfiesticks), pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen sowie Tieren untersagt. Bitte beachten Sie, dass keine Schließfächer zur Verfügung stehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ähnliche Veranstaltungen

Dundu Tollwood Sommerfestival 2018

Dundu „Die Geburtstagsparade"

12. – 14.7. | Festivalgelände | Eintritt frei

CAVEMAN im Schloss

17./18.7., 19./20.10., 23./24.11., 29./30.12. | Das Schloss

Dundu Tollwood Sommerfestival 2018

Dundu (Walk-Act)

12.7. – 15.7. | Festivalgelände | Eintritt frei