Die Welt auf einer Bühne

Podiumsdiskussionen und Live-Reportagen

Der Weltsalon ist seit über 10 Jahren Tollwoods multimedial gestaltetes Zelt für aktuelle gesellschaftliche und ökologische Themen. Das Zelt ist eine Anstiftung zum Umdenken: In diesem Winter präsentiert es sich als „Schauplatz der Demokratie“.

In Podiumsdiskussionen debattierten u. a. Dr. h. c. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D., Prof. Dr. Andreas Zick, Extremismus-Forscher und Yvonne Hofstetter, Juristin und Mitinitiatorin der Charta der Digitalen Grundrechte der Europäischen Union. Mit einem neuen Format wurde der Landeshauptstadt München auf den Zahn gefühlt: Unter der Fragestellung „Welche Stadt wollen wir sein?“ positionierten sich 6 Menschen mit 6 Statements à dreieinhalb Minuten. Im Anschluss diskutierten Besucher und Referenten auf Augenhöhe an Thementischen. Impulsgeber waren u. a. Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk, Vorstand der Wogeno Christian Stupka, Dr. Margit Roth, Chefredakteurin der Straßenzeitung BISS, und Matthias Lilienthal, Intendant der Münchner Kammerspiele.

Außerdem entführten David Hettich und Roland Marske die Besucher in Live-Reportagen in die spannende Welt der forschenden Abenteurer.

Rückblick: Podiumsdiskussionen und Live-Reportagen im Weltsalon

Wir, alle

28.11.2017 | 19:30 Uhr | Weltsalon | Eintritt frei

Welche Stadt wollen wir sein?

05.12.2017 | 19:30 Uhr | Weltsalon | Eintritt frei

Die Macht der Daten

Die Macht der Daten

07.12.2017 | 19:30 Uhr | Weltsalon | Eintritt frei

David Hettich Live-Reportage

Abenteuer Ozean

10.12.2017 | 19:30 Uhr | Weltsalon | Eintritt frei

Roland Marske Die Letzten ihrer Art

Die Letzten ihrer Art

06.12.2017 | 19:30 Uhr | Weltsalon | Eintritt frei

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir, alle

Das Motto des Tollwood-Winterfestivals

Wohnzimmer

Wohnzimmer Demokratie

Welches Land, welche Stadt wollen wir sein?

Tollwood Logo mit Sonnenblumen

Mensch und Umwelt

Plattform und Impulsgeber für ökologische Projekte

Projektion Weltsalon Logo Winterfestival 2015

Der Weltsalon

Anstiftung zum Umdenken

Artgerechtes München

Kein Fleisch aus industrieller Intensivtierhaltung