Das 4-Gänge-Menü in Bio-Qualität

wahlweise zu Cirque Éloize „iD“ buchbar

Genießen Sie ein 4-Gänge-Menü – natürlich in 100 Prozent Bio-Qualität. Das Festessen ist wahlweise zur atemberaubenden Show „iD“ des kanadischen Cirque Éloize buchbar. Ein kulinarischer Höhepunkt – und besonders bei Firmenfeiern sehr beliebt.

Carpaccio von der Roten Bete

mit Buttermilch-Meerrettich-Mousse und Feldsalatnest, dazu hausgemachte Apfel-Brotchips, verfeinert mit KürbiskernenA/C/G/H

Gartenfenchel-Orangensuppe

mit Anisluftschaum und ParmesancroûtonsG/O/L

Das Beste vom „Outdoor-Gockel“*

Suprême überzogen mit Zitronenlack, Keulenspießchen mariniert mit Rosmarin und Honig, dazu Karfiol-CouscousA/N/L

Mini-Hokkaido-Kürbis

gefüllt mit piemontesischem schwarzen Reis und Kräutersaitlingen auf getrüffeltem Kartoffel-Selleriepüree, dazu karamellisierte grüne Bohnen (vegetarischer Hauptgang)G/L

Weißes Schokoladenparfait im Zartbitter-Schokoladen-Mantel

mit fruchtigem Mangoragout und gehacktem PistazienknusperC/G/H

Vorstellungen Dienstag bis Samstag:
Einlass Menü: 17.30 Uhr Menü Beginn: 18.15 Uhr Vorstellungsbeginn: 20.15 Uhr

Sonntagsvorstellungen mit 2-Gänge-Menü (Suppe, Hauptgang)
Mittagsvorstellung (26.11./3.12./10.12./17.12.):
Einlass Menü: 11.45 Uhr Menübeginn: 12.30 Uhr Vorstellungsbeginn: 14 Uhr

Vorstellung + 4-Gänge-Menü:
Kat. I €81,80 / erm. € 74,80 l Kat. II € 71,80 / erm. € 64,80

Vorstellung + 2-Gänge-Menü (Suppe, Hauptgang) (nur sonntags buchbar):
Kat. 1 € 65,80 / erm. € 58,80 l Kat. II € 55,80 / erm. € 48,80

Wo ein Ei ist, ist auch ein Küken. Und wo zwei sind, mit großer Wahrscheinlichkeit ein Giggerl und ein Hendl. So war das immer, und so wird es auch immer sein. Nur will das unsere Wegwerfgesellschaft nicht akzeptieren; weil der Hahn keine Eier legt, länger braucht bei der Mast und auch nicht ganz so viel Fleisch ansetzt wie ein Hendl. Weswegen der Hahn verschwinden musste. Das Resultat: Pro Jahr werden in Deutschland um die 40 Millionen männliche Küken, das ist eine Vier mit sieben Nullen dran, sofort nach dem Schlüpfen getötet.

Dagegen kämpft, unterstützt von diversen Tierschutzorganisationen, die „Bruderhahn Initiative Deutschland“ (BID). Sie setzt sich dafür ein, dass auch die männlichen Küken aufgezogen werden. Tollwood schließt sich diesem Kampf an: mit dem Hauptgang des bio-zertifizierten 4-Gänge-Menüs bei Cirque Éloize im Grand Chapiteau. Hier gibt es die Brust und das Haxerl vom Bruderhahn; er heißt hier Outdoor-Gockel, weil er ökologisch und damit selbstverständlich im Freiland gehalten wird. Sein Fleisch ist ein bisschen fester und intensiver im Geschmack. Er ist längst eine von Gourmets gefeierte Köstlichkeit. Damit sich das endlich herumspricht, wird er bei Tollwood serviert.

A) glutenhaltiges Getreide und daraus gewonnene Erzeugnisse
C) Eier von Geflügel und daraus gewonnene Erzeugnisse
G) Milch von Säugetieren (inkl. Laktose) und daraus gewonnene Erzeugnisse
H) Schalenfrüchte, Nüsse und daraus gewonnene Erzeugnisse
L) Sellerie und daraus gewonnene Erzeugnisse
N) Sesamsamen und daraus gewonnene Erzeugnisse
O) Schwefeldioxid und Sulfite

Für das gastronomische Konzept ist die Chef Partie – Catering & Events, ein junges und innovatives Unternehmen der Birngruber GmbH aus dem Herzen des Salzkammerguts, verantwortlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cirque Éloize „ID“

23.11. - 22.12.2017 | Grand Chapiteau

CAVEMAN im SCHLOSS

24./25.11., 2. – 4.12., 27.1., 16.2., 23./24.3. | DAS SCHLOSS