Ansprechpartner

Stephanie Weigel

Bereichsleitung
stephanie.weigel@tollwood.de
Tel. 089-383850-26
Fax 089-383850-5026

Daniela Schmid

Projektleitung
daniela.schmid@tollwood.de
Tel. 089-383850-29
Fax 089-383850-5029

Julia Knechtel

Projektleitung
julia.knechtel@tollwood.de
Tel. 089-383850-41
Fax 089-383850-5041

Johanna Weißgerber

Assistenz
j.weissgerber@tollwood.de
Tel. 089-383850-41
Fax 089-383850-5041

 

Facebook Facebook

twitter Twitter

Tollwood-News News abonnieren!

 

 

Tolles Tollwood-Klima: Energie und Klimaschutz

Versteppendes Ackerland, sintflutartige Überschwemmungen, abschmelzende Polkappen – der Klimawandel ist in vollem Gange. Dennoch haben wir eine Chance: Durch ernsthafte und effektive Maßnahmen können wir die Auswirkungen des Klimawandels zumindest abmildern. Politik und Wirtschaft sind hier an erster Stelle in der Verantwortung – aber auch jeder Einzelne kann etwas tun.

Klima-Hotspot Stromverbrauch
 

Foto: Luise / pixelio.de

Energie aus Sonne, Wind und Wasser: Natürlich kommt auch das Tollwood Festival nicht ohne Strom für Gastronomie, Bühnenscheinwerfer und Co. aus. Seit Jahren bezieht das Festival den M-Ökostrom aktiv der Stadtwerke München. Dadurch hat auch das Klima allen Grund zu feiern: Der saubere Strom erspart dem Klima jährlich 621 Tonnen CO2. Strom sparen ist der beste Klimaschutz – deshalb überprüft Tollwood kontinuierlich, ob die eingesetzte Veranstaltungstechnik auf dem neuesten Stand ist.

Klima-Hotspot Festivalgastronomie
 

Neuburger Rahmbrot

Kaum jemand denkt beim Essen ans Klima. Dabei wäre das durchaus angebracht: Rund 20 Prozent der Treibhausgase in Deutschland gehen auf das Konto der Ernährung. Wer es sich auf dem Tollwood Festival an einem der rund 50 Gastronomiestände schmecken lässt, hat gut lachen: Er ist ein echter Klima-Aktivist. Auf dem Festival gibt es ausschließlich ökologisch erzeugte Lebensmittel auf den Teller. Und das ist gut für’s Klima: 116 Tonnen CO2 werden dem Klima auf diese Weise erspart. Weitere Informationen zur bio-zertifizierten Festivalgastronomie finden Sie [hier >>].

Klima-Hotspot Mobilität
 

Tollwood-MVG-Shuttlebus

Auf Tollwood ist vieles in Bewegung: Zelte werden angeliefert, Künstler reisen an, Radlfahrer strampeln zum Festivalgelände. Rund drei Viertel der Besucher reisen klimafreundlich an – mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Radl oder zu Fuß. Das ist vorbildlich und sicher nicht zuletzt Ergebnis der Bemühungen der Festivalmacher um »klimafreundliche Anreise-Angebote«. Im Sommer verkehrt der Tollwood-MVG-Shuttlebus zum Festivalgelände, im Winter gelten alle Eintrittskarten als ÖPNV-Tickets. Weitere Informationen finden Sie [hier >>].

Weitere Maßnahmen


Viele Klimabemühungen lassen sich nicht so leicht in Zahlen fassen wie Kilowattstunden. Trotzdem sind sie eine Menge wert: Jeder Beitrag zählt, und viele kleine Schritte führen zum Ziel. Das Tollwood-Veranstaltungsmagazin mit einer Auflage von über 400.000 Exemplaren pro Festival ist auf 100 Prozent Recyclingpapier gedruckt, das Müll-Recyclingsystem ist vorbildlich, es gibt Schulungen für die Festivalmitarbeiter/innen u.v.m. Nicht zuletzt leisten Tollwood und seine Künstler freiwillig Sommer wie Winter einen Ausgleich für die infolge von Reisen oder Materialtransporten entstandenen Klimagase bei der Klimaagentur atmosfair. Das Geld wird zum Beispiel in Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- oder Energiesparprojekte in Entwicklungsländern investiert.